Applikationen

Applikationen




Durch die vielen Applikationen können unterschiedlichste Kundenanforderungen erfüllt werden. Hierfür werden die Meldungen aus dem APLIMO™- / VAREXplus -Ring durch eine interne Schnittstelle ausgekoppelt. Diese Schnittstelle befindet sich direkt auf einem Feuerwehr-Anzeigetableau (FAT) oder einem Erweiterungsmodul (EM).

HINWEIS
Sollte kein APLIMO™- / VAREXplus-Ring gegeben sein, können die Applikationen auch über ein Zentralengateway (ZG), welches direkt mit der BMZ verbunden ist, realisiert werden.

Artikelnummer Bezeichnung
Artikelnummer Bezeichnung
AT-APLIS/APL Applikation APLIS™
Durch diese Erweiterung können die Meldungen einer Brandmelderzentrale via einer seriellen Schnittstelle des APLIMO-/VAREXplus-Systems dem APLIS-Datenserver zur Verfügung gestellt werden. Lieferung beinhaltet ein Schnittstellenmodul und Firmware.


DOC
XML
HTML
PDF
TXT


AT-FZO/APL Applikation Feuerwehr-Zutrittsorganisator
Durch diese Erweiterung im FIZ, FEZ oder FAS kann anhand von ausgelösten Meldern oder Meldergruppen der Zugriff auf Schlüssel für den Zugang bestimmter Bereiche freigeschaltet werden. Die Freischaltung der Schlüssel anhand der Melder oder Meldergruppen lässt sich über das FZO-Tool im re'graph-Online-Portal (ROP) frei und übersichtlich konfigurieren. Lieferung beinhaltet eine Firmware.


DOC
XML
HTML
PDF
TXT


AT-RE-NET/APL Applikation RE-NET
Durch diese Erweiterung wird ein RE-NET-Bus zur Ansteuerung von Leuchtdioden (LED) realisiert. Die Anschaltung von RE-NODE erfolgt an einer seriellen Schnittstelle der FAT/FBF-Kombination. Lieferung beinhaltet ein Schnittstellenmodul und Firmware.


DOC
XML
HTML
PDF
TXT


AT-ESPA/APL Applikation ESPA
Durch diese Erweiterung können die Meldungen einer Brandmelderzentrale via einer seriellen Schnittstelle des APLIMO-/VAREXplus-Systems im ESPA 4.4.4-Protokoll zur Verfügung gestellt werden.

Die individuelle Definition und Anpassung der ESPA-Meldungen erfolgt in einer flexiblen ESPA-Definitionstabelle mittels einer handelsüblichen Tabellenkalkulationssoftware sowie einem Tool zur Übersetzung und Übertragung. Hierdurch lassen sich die Meldungen der BMZ schnell und unkompliziert den ESPA-Meldungen zuordnen, wobei alle ESPA-Parameter sowohl für kommende als auch gehende Meldungen einstellbar sind.

Zur Inbetriebnahme und zum Funktionstest der ESPA-Schnittstelle dient ein im Lieferumfang enthaltener ESPA-Simulator. Die „ESPA-Gegenstelle" sowie der ESPA-Simulator werden durch eine RS232-Schnittstelle über einen SUB-D-Adapter angeschlossen.

Durch den optionalen Einsatz von Schnittstellenwandlern können die Reichweiten der seriellen Schnittstellen erhöht werden. Lieferung beinhaltet ein Schnittstellenmodul, SUB-D-Adapter, ESPA-Simulator sowie eine Firmware.


Technische Daten
Gewicht: 0,1 kg


DOC
XML
HTML
PDF
TXT


AT-GSM/APL Applikation GSM
zur Übertragung der FAT Meldungen über Funk per SMS.
Über eine Tabelle kann festgelegt werden, wer bei welchen Meldern oder Meldergruppen per SMS informiert werden soll. Hierbei kann zwischen Alarm-, Störungs- und Abschaltungsmeldungen unterschieden werden.
Lieferung inkl. Gehäuse aus Stahlblech (schwarz), zur Montage auf Putz im Innenbereich. SIM-Karte im Lieferumfang nicht enthalten.


Technische Daten
Abmessungen (BxHxT): 293 x 270 x 60 mm
Gewicht: 2,4 kg
Betriebsspannung: 24 V
Antenne: Höhe: 150 mm


DOC
XML
HTML
PDF
TXT


AT-IOC/APL Applikation I/O-Control (IOC)
Im redundanten APLIMO-/VAREXplus-System können durch den Einsatz von Universal-Anschaltbaugruppen (UNI-ABG) mehrere verteilte Ein- und Ausgänge (I/O-Control) verwendet werden. Eine UNI-ABG verfügt über 5 digitale Eingänge und 5 galvanisch getrennte Ausgänge. Jeder Eingang überwacht bis zu 5 einlesbare Widerstandsschwellen, wodurch verschiedene Ereignisse wie etwa Ein/Aus/Bruch/Kurzschluss oder Sabotage erkannt werden können. Die Programmierung erfolgt durch uns und kann jederzeit vor Ort angepasst werden. Mit der Verwendung von APLIS, lassen sich die Schaltzustände auf mobile Endgeräte sowie PC visualisieren. Lieferung beinhaltet eine Firmware.


DOC
XML
HTML
PDF
TXT


Universal-Anschaltbaugruppe




Baugruppe zur Anschaltung an ein Zentralenmodul (ZM), Zentralenkoppler (ZK) oder Erweiterungsmodul (EM)
Die UNI-ABG stellt 5 Eingänge für potentialfreie Kontakte zur Aufnahme sowie 5 Ausgänge, je 30 V/1 A zur Signalisierung von Ereignissen im APLIMO™- oder VAREX plus-Ring zur Verfügung

Artikelnummer Abmessung in mm
(BxHxT)
Betriebsspannung
Artikelnummer Abmessung in mm
(BxHxT)
Betriebsspannung
UNI-ABG/APL 91 x 77 x 23 10 bis 30 V
Baugruppe zur Anschaltung an ein Zentralenmodul (ZM), Zentralenkoppler (ZK) oder Erweiterungsmodul (EM).
Die UNI-ABG stellt 5 Eingänge für potentialfreie Kontakte zur Aufnahme sowie 5 Ausgänge, je 30V/1A zur Signalisierung von Ereignissen im APLIMO- oder VAREXplus-Ring zur Verfügung.


Technische Daten
Abmessungen (BxHxT): 91 x 77 x 23 mm
Gewicht: 0,2 kg
Betriebsspannung: 10 bis 30 V


DOC
XML
HTML
PDF
TXT


© re´graph GmbH, 2022 All rights reserved   |   Impressum   |   Datenschutz   |   AGB